ACHTUNG: Platzsperre wegen Wasserrohr-Bruch am 18. und 19.06.2017!!!!!!!

Liebe Clubmitglieder!

Update/21.06.2017:

Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich heute am späten Nachmittag beendet.

Anschließend muss Sand aufgetragen und ordentlich eingewässert werden.

Es ist geplant, alle 5 Plätze ab morgen, Donnerstag, 22.06.2017, wieder zum Spielen freizugeben. Bei Fragen wendet euch bitte an Stefan Strasser (0660-2244638).

———————————————————————–

Update/20.06.2017:

Reparaturarbeiten am Wasserrohr dauern noch an, Plätze müssen daher heute noch ganztätig gesperrt bleiben. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet. Nächstes Update gibt’s morgen. Bei Fragen bitte Stefan kontaktieren.

Sorry…liegt leider nicht in unserer Hand

———————————————————————–

Durch einen Wasserrohr-Bruch können die Freiplätze seit Freitag nicht mehr bewässert werden.

Leider konnte am Wochenende kein Notdienst die Reparaturen vornehmen. Um die Plätze vor dem ITN-Turnier nicht vollständig zu ruinieren, müssen daher am 18. und am 19.06.2017 alle 5 Freiplätze gesperrt werden!

Alle, die am Montag Nachmittag eingebucht sind, können sich ab Mittag bei Stefan Strasser (0660-2244638) erkundigen, ob ein Spielbetrieb wieder möglich ist.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir das auf der Homepage veröffentlichen.

Bitte gebt diese Info zur Sicherheit euren Spielpartnern weiter, um ihnen eine unnötige Anreise zu ersparen.

Wir bitten um euer Verständnis!

Meisterschaft / KW 24

Dem Forumschreiber wurde angelastet, er würde immer so negativ berichten. Das macht dieser natürlich nicht gerne, er versucht selbstverständlich immer objektiv zu bleiben.

Aber heute nicht, es gibt ja keinen Grund dazu: Immerhin gilt es einen, nach dem 1:5 im Hinspiel nicht erwarteten, daher umso erfreulicheren 6:0 Sieg unserer 45er Ladies zu feiern. Sabine Scherer, Angelika Hattinger, Monika Höfinger, Helga Posch & Angelika Schamberger nahmen die Gegnerinnen regelrecht auseinander und stürmten zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze – super!

Einen Tag zuvor gab für die 60er Herren Licht und Schatten: Das 1er Team bleibt weiter souverän, ließ dem 1. Salzburger Tennisclub im Volksgarten nicht einen Matchgewinn. Einen kleinen Rückschlag gab es für die 2. Mannschaft, die gegen Radstadt erstmals 2017 als Verlierer vom Platz gehen mussten – 2 verlorene Matchtiebreaks waren im Doppel nicht mehr zu korrigieren.

Von Donnerstag bis Sonntag gab es noch 3 Siege und 4 Niederlagen. Einer der Siege ging erfreulicherweise auf das Konto der LLB-Damen, die Altenmarkt 4:3 niederringen konnten. Ganz wichtig war am Sonntag auch das 4:2 der 1er Herren bei St. Gilgen, das womöglich bereits den Klassenerhalt bedeutet. Ganz souverän präsentierten sich die 45er Herren gegen Flachau, sie gaben beim 6:0 Sieg nicht ein Game ab. Allerdings ist der Gegner nicht angetreten…

Niederlagen kassierten leider 2x die LLA-Damen und 1 x die LLB-Damen, auch die 55er Herren mussten sich dieses Mal geschlagen geben.

Christina & Romana im Doppeleinsatz gegen Saalfelden

Kommende Woche geht’s weiter, hoffentlich auch bei Heimspielen, sofern die Plätze wieder bespielbar sind. Der wohl wichtigste Spieltag wird der Dienstag, wenn beide 60er Teams um den Titel kämpfen. Viel Glück für dieses Unterfangen!

Meisterschaft / KW 23

Das war leider nicht die Woche unserer Meisterschaftsteams. Es begann mit einem 6:0 der 45er Damen und einem 3:3-Sieg der 55er Herren noch verheißungsvoll, doch danach gab es in 4 Duellen nur noch 4 Matchsiege. Da die Erfolge am Wochenende so rar gesät waren, seien die Namen der Einzelsieger hier angeführt: Tibor Gocza, Martin Steger, Christof Zellner und Katja Presich.

Gelegenheit zum Bessermachen gibt’s nächste Woche ausreichend – unfassbare 7 Heimspiele stehen an, Fan-Support erwünscht!

Zur Tabellensituation, Herren:

Beide 60er liegen erfreulicherweise auf Platz 1, die 55er im Mittelfeld. Die 45er benötigen im letzten Spiel in St. Johann wohl einen Sieg, um die Klasse zu halten. Für die Allgemeinen ist alles drinnen, die Spiele gegen die Tabellennachbarn stehen noch aus.

Zur Tabellensituation, Damen:

Die 45er liegen auf Platz 3 von 4 Teams, eine Verbesserung in den 2 ausbleibenden Spielen wird angesichts der Ergebnisse im Hinspiel schwierig. Die allgemeinen Damenteams sind in akuter Abstiegsgefahr. Die 1. Damenmannschaft duelliert sich wohl mit dem STC um den vorletzten Platz, für die 2. Mannschaft geht es gegen Altenmarkt und Niedernsill noch um den Klassenerhalt.

Um mit etwas Erfreulichem abzuschließen, hier noch ein paar Bilder der siegreichen 55er Herren.

ROG-Pfingst-Turnier in Marzoll

Einen gelungenen Vormittag erlebten unsere Nachwuchsasse beim von Manfred Schmöller bestens organisierten ROG-Turnier auf der tollen Tennisanlage im benachbarten Marzoll. Gleich hinter der Salzburger Landesgrenze waren bei traumhaftem Pfingstwetter 5 Maxglaner Nachwuchsspieler in 3 Turnierkategorien im Einsatz.

Marianne hatte wie immer alles im Griff – Danke dafür!

Lukas Hausmaninger, Alex Jenner, Melisa Memic, Niklas Kalser (orange Gruppe) und Lukas Pichler in der grünen Gruppe hielten mit ihren Altersgenossen großartig mit. Am erfolgreichsten schlugen sich Alex Jenner (2.) und Lukas Pichler (3.), die in ihrer Kategorie Pokale abräumten. Gratulation an alle für die super Leistungen!

Unsere 5 Youngsters – Alex, Lukas P., Melisa, Lukas H. & Niklas

Meisterschaft / KW 21

S, S, S, N, N, N, S  – Nachdem die aktuelle Meisterschaftswoche erfolgreich gestartet ist, gab es am Samstag  fast nur für die Gegner Grund zum Jubeln. Einziger Wochenend-Lichtblick waren die 1er Herren, die weiter eine tolle Saison spielen und dank 3 Gamegewinnen mehr einen 3:3-Sieg und 2 Punkte aus Oberalm mit  auf die Heimreise genommen haben. Aktuell liegt man auf Tabellenrang 3 und sollte im Normalfall mit dem Abstieg nix zu tun haben.

Anders sieht es leider bei unseren Damen-Landesliga-Teams aus, die ohne Hana & Marta jeweils eine Liga tiefer wohl besser aufgehoben wären. Einen Matchsieg gab es für das 2er Team durch Gruber/Schroffner in Bruck, gar keinen für die 1er beim überlegenen Tabellenführer Henndorf.

Eine Bank sind dagegen unsere beiden Herren 60er Teams, die noch ohne Punkteverlust dastehen – ganz stark!

Kein Glück für Titze/Lackner: Netzroller bei MB führt zu 8:10

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die 45er Herren: Am Donnerstag noch 5-1 Sieger gegen Maishofen, setzte es am Samstag gegen die Ski-Weltcupsiegergemeinde Annaberg ein bitteres 2:4. Nach 1:3 in den Singles hatte man im Doppel noch die Chance auf die Wende, doch leider mussten sich Titze/Lackner im Matchtiebreak 8:10 geschlagen geben, beim entscheidenden Matchball spielte das Netzband leider nicht mit…

Der Kameramann hatte auch keinen guten Tag, hat immer zur falschen Zeit aufgenommen… Daher gibt’s nur einen schönen Punkt für die Gegner und ein kleines Missgeschick von G.S. in einer kräfteraubenden 3-Stunden-Partie…

Korrektur, da hat wer versehentlich 2 Wochen zusammengelegt…

Richtig ist, es finden in KW 22 nur 4 Spiele statt – und nur 1 daheim. Am Dienstag haben die 60er Mittersill zu Gast.

 

Meisterschaft / KW 20

In der 2. Meisterschaftsrunde gab es für unsere Maxglaner Teams einige schöne Siege, aber leider auch teils deftige Niederlagen.

Am schlimmsten erwischte es unsere Landesliga A Damen, die in Schwarzach auf verlorenem Posten standen und nur 6 Gamegewinne verzeichnen konnten. Nicht viel besser erging es den 45er Herren, die gegen Kaprun bereits die 3. Saison-Niederlage hinnehmen mussten und am Tabellenende stehen.

Für die Damen der 45er Altersklasse gab es beim 1:5 am schönen Zellersee nicht viel mitzunehmen. Und auch der Saisonstart der Hobby-Damen stand unter keinem guten Stern, Helga Posch war immerhin der Ehrenpunkt beschieden.

Geschlagen geben musste sich letzendlich auch unser Herren-Team, das sich beim 2:4 gegen Faistenau aber teuer verkaufte. Herauszuheben die beiden Punktelieferanten Christof Zellner und Manfred Rücklinger, die sich in sehenswerten 3-Satzpartien gegen sehr starke Gegner durchsetzen konnten. Beispiel gefällig?

Aber jetzt zum Erfreulichen:

Unsere LLB-Ladies um Mannschaftsführerin Sabine Scherer entführten mit einem 5:2 beim Bergheimer UTC 3 wichtige Punkte.

Ebenso siegreich blieben die 55er Herren, die nach engen Singles-Partien dank Tibor’s Doppelunterstützung Kaprun am Ende mit 4:2 niederfighteten. Nicht so spannend machten es die LLB 60er Herren, die Bergheim 2 ein 6:0 auf die Heimreise mitgaben.

Nachtrag: Hobby-Herren starten erfolgreich in die Saison, zwingen Eugendorf in einem regelrechten Doppelthriller in die Knie – 4:2!

Kommende Woche geht’s weiter, am Wochenende gibt’s aber nur ein Heimspiel. Fans müssen bald aufstehen, wenn die 45er Herren am Samstag ab 9h um den ersten Punktgewinn kämpfen.

PS: Wenn wer Fotos oder Videos von Spielen mit Maxglaner Beteiligung hat und hier veröffentlicht haben will, schickt mir diese bitte per Mail oder WhatsApp!

Meisterschaft / KW 19

Die erste Meisterschaftsrunde im Jahr 2017 ist Geschichte – und  ist vor allem für die Topteams bei den allgemeinen Damen und Herren sehr erfreulich verlaufen.

Die 1. Herrenmannschaft kam in der 1. Klasse zu einem überraschenden 4:2-Sieg gegen Hallwang, nachdem man bereits 0:2 zurückgelegen war.

Ebenfalls erfolgreich blieb die 1. Damenmannschaft, die in der Landesliga beim 5:2 gegen St. Johann auch von einem Aufstellungsfehler der Pongauer profitierte. Knapp geschlagen geben musste sich die 2. Damenmannschaft – in Eugendorf hatte das Heimteam mit 4:3 knapp das bessere Ende für sich.

Die 45er Herren waren bei Gruppenfavorit HSV chancenlos, die 55er Herren mussten wegen 2er verlorener Doppeln Gastgeber St. Johann den Vortritt lassen, aber die 2. 60er-Mannschaft machte es besser und entführte schon unter der Woche 3 Punkte aus Radstadt. (60er I noch spielfrei). Last but not least gab es dann auch noch Lehrstunde unserer 45er Ladies, die beim 6:0 gegen die Eisenbahnerinnen aus Uttendorf keine Gnade kannten.

Kommende Woche geht es rasant weiter mit gleich 6 Heimspielen. Viel Erfolg unseren Teams, vielleicht gibt es ja auch ein bisschen Support von der Terrasse…

Philipp Scherer und Christoph Dottolo drehten das Doppel im Matchtiebreak

Saisoneröffnung am 30.04.

Bei traumhaftem Kaiserwetter konnten wir unsere Saisoneröffnung genießen. Danke für das zahlreiche Erscheinen, dadurch hatten wir auch eine interessante Mixed-Clubmeisterschaft.

Wirklich spannend bis zum Schluss konnten sich beide Finalisten Vass/Gruber und Gruber/Hechenberger im Halbfinale jeweils ganz knapp mit 8:7 durchsetzen. In einem ebenso spannenden und engen Finale sicherte sich Gruber Sylvia mit Hechenberger Matthias den Mixed-Doppel Clubmeistertitel 2017 – Gratulation.

Ein großes Lob und dank an Stefan, er hat uns die Plätze in einem tollen Zustand präsentiert. Danke auch, dass wir auch Platz 4 und 5 bespielen durften, die waren auf Grund der Witterung noch sehr feucht und tief, was normaler Weise zum Sperren führt.

Alles in Allem ein perfekter Auftakt für unsere Freiplatzsaison.