MEISTERSCHAFT KW 25 – DAMEN SOUVERÄN ZUM KLASSENERHALT!!!

Es ist fast geschafft, die Meisterschaftssaison 2018 neigt sich dem Ende zu und die meisten Entscheidungen sind gefallen.

Wie haben sich unseren Wackelkandidaten geschlagen?

H1: 0:6 ohne Satzgewinn gegen Elsbethen, trotzdem gibt es noch Entscheidungsspiel in Eugendorf

H2: 3:3 Sieg in Abtenau, leider wurden beide Doppel vermatch-tiebreakt, Klassenerhalt fix

H45: Spielfrei, Entscheidungsspiel gg. Bergheim kommende Woche

D Allg.: Sehr erfreulich, Klassenerhalt mit überzeugendem 5:2 in Niedernsill verdient geschafft

Weiters gewannen H60 in Bergheim 3:3, Meister H65 konnte sogar ein 1:5 gegen den STC verschmerzen, D45 war wie die Hobby-Teams spielfrei.

Meisterschaft KW 24 – 5 Siege, 4 Niederlagen, 1 Titel

Eröffnet wurde die intensive Woche durch eine knappe 3:3 Niederlage der 60er Herren gegen Eugendorf (1 Game Differenz).

Die 1er Herren feierten einen 3:3 Erfolg in Oberalm, vergaben aber leider mit 2 verloren Doppeln die gute Chance auf den 3. Punkt. Es warten 2 Endspiele um den Klassenerhalt.

Letztendlich chancenlos waren die 2er Herren beim Aufstiegsfavoriten in Hallein, mehr als 2 Satzgewinne waren nicht drinnen. Es folgen noch 2 Duelle gegen Abtenau.

Die 45er Herren kamen zu einem 3:3 Remis gegen St. Gilgen, verloren bei Satz- und Gamegleichstand nur aufgrund des verlorenen Einser-Singles. Der Klassenerhalt entscheidet sich wohl erst im letzten Duell am 30.06. beim UTC Bergheim.

Am Donnerstag folgte das Highlight – die 65er feierten einen 6:0 Erfolg beim Postsportverein und kürten sich damit schon eine Runde vor Schluss zum Landesmeister – herzlichen Glückwunsch!

Die 45er Damen ließen beim 5:1 gegen Zell in Maxglan nix anbrennen, ebenso siegreich blieben die  LL-Damen beim hart erkämpften 4:3 Erfolg gegen Bruck. Damit können sie beim abschließenden Spiel nächste Woche in Niedernsill den Klassenerhalt fixieren. Viel Glück dafür!

Die Hobbyherren fuhren einen klaren 5:1-Sieg in Strobl ein, die Hobbydamen waren in Adnet weniger erfolgreich.

Meisterschaft KW 23 – Ein Lichtblick und vier Tiefschläge

Diese Woche wird nicht in die Geschichte des Maxglaner Meisterschaftstennis eingehen. Einzig die 65er Herren agierten wie gewohnt souverän und kamen gegen Bergheim zu einem 5:1-Erfolg. Geschlagen geben mussten sich hingegen die 45er Damen am Mittwoch beim 2:4 gegen  Saalfelden.

Gar nichts zu holen gab es für die 3 Herrenteams am Wochenende. Von 18 ausgetragenen Partien waren dem TCM gerade 2 Matchsiege (Posch, Titze) vergönnt.

Die Aufstiegshoffnungen des 2er Teams sind somit ad Acta gelegt, sowohl den 1er als auch den 45 Herren droht der Abstieg. Keine allzu rosigen Aussichten, trotzdem gilt es nächste Woche wieder aufzustehen und den vielen Ausfällen zu trotzen.

Gelegenheit dazu gibt es ausreichend, nicht weniger als 9 Auseinandersetzungen stehen auf dem Programm.

Meisterschaft KW 22 – Erfolge für die Herren, Niederlage für die Ladies

Die Auslosung wollte es so, dass die Herrenmannschaften am Samstag nach Koppl reisen mussten. Beide kamen nicht mit leeren Händen zurück – das 2er Team feierte einen hart erkämpften 5:1 Sieg (alle Singles über 3 Sätze), das 1er Team rettete mit 2 super Doppeln ein 3:3.

Erstmals anschreiben konnten erfreulicherweise die 45er Herren, die Oberndorf mit einer 6:0 Packung heimgeschickt haben. Weniger erfolgreich waren die Landesliga-Damen, für die der Aufstiegsfavorit aus Radstadt eine Nummer zu groß war.

Kommende Woche geht es mit gleich 4 Heimspielen weiter (D45, H1, H2, H65), einzig die 45 Herren müssen zum Auswärtsspiel antreten.